PreHospital Trauma Life Support

Das Kursprogramm zur zielgerichteten Versorgung von Traumapatienten nach Vorgaben der NAEMT

Die Inhalte der PHTLS-Kurse richten sich an alle, die Traumapatienten präklinisch oder an den Schnittstellen der klinischen Notaufnahme versorgen.
Während der Kurse erlernen die Teilnehmenden entsprechend ihrer jeweiligen Kompetenzen Skills und weitreichende Handlungskonzepte, die eine optimale Versorgung des Traumapatienten gewährleisten.

Vereinigte Expertise!

Der PHTLS-Kurs dauert zwei Tage. Neben wenigen Impulsvorträgen stehen praktische Übungen und die Abarbeitung von diversen Szenarien im Vordergrund.

schnelles Erkennen, zielgerichtete Behandlung

von kritischen (vital gefährdeten) und nicht kritischen Patienten

Anatomie, Physiologie

Rettungs- und Immobilisationstechniken

Hier klicken für die nächsten Kurstermine ↕︁
Alle unsere Fortbildungen sind produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Es bestehen keine Interessenkonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten gegenüber den Teilnehmern. Die Veranstaltung wird nicht durch Sponsoren finanziert.



PHTLS

Richtlinien zur optimalen Versorgung

von Traumapatienten.

systematisch - strukturiert - sicher.

<

Pre-Hospital Trauma Life Support (PHTLS) ist das am weitesten verbreitete System zur präklinischen Versorgung schwerstverletzter Patienten. In mehr als 60 Ländern wurden nahezu 1.000.000 Teilnehmer in offi ziellen PHTLS-Kursen geschult.

PHTLS-Kurse richten sich an alle, die präklinisch Traumapatienten versorgen – vom Rettungsdienstfachpersonal bis hin zum Notarzt.

In den Kursen werden nicht nur Einzelmaßnahmen vermittelt - vielmehr wird dem Teilnehmer ein System nahe gebracht, in dem alle an der Rettung Beteiligten gemeinsam und im Rahmen ihrer Kompetenzen eine optimale Versorgung für den Traumapatienten erreichen.

Der Kurs dauert zwei Tage. Neben wenigen Impulsvorträgen stehen praktische Übungen und die Abarbeitung von diversen Szenarien im Vordergrund.

Um eine gezielte und intensive Vorbereitung zu ermöglichen, erhält jeder Teilnehmer vier Wochen vor Lehrgangsbeginn das offizielle Lehrbuch und einen Eingangstest.

Aktuelles

PHTLS beim NAW in Berlin

Herbst beginnt und in Berlin wird fleissig weiter strukturierte Schwerverletztenversorgung vermittelt und trainiert.

PHTLS für RS und RH in Erkelenz

Am 21.09.2022 war die Faculty von PHTLS Deutschland zu Gast in Erkelenz.

PHTLS Gummersbach

Mitten im Notfallsanitäter-Examen haben sich 16 Auszubildende der Akademie Gesundheitswirtschaft und Senioren (AGewiS) in Gummersbach den Herausforderungen einen PHTLS-Kurses gestellt.

Kurse für 2023 jetzt online

Die neuen Kurse für das Jahr 2023 sind online und können hier gebucht werden.

PHTLS-Deutschland findet Erwähnung in der aktuellen S2k-Leitlinie „kindliches Polytrauma“.

In der Leitlinie heißt es unter anderem: „Obgleich bisher kein Outcome-Vorteil bewiesen werden konnte, empfiehlt sich ein handlungsorientiertes und algorithmenbasiertes Teamtraining in zertifizierten Traumakursen (z.B. Pre-Hopsital Trauma Life Support PHTLS, International Life Support ITLS).“

pdfPDF hier zum Download.

PHTLS in Borken 06.09.-07.09.2022

Zwei Tage verbrachte die Faculty von PHTLS Deutschland erneut am fest etablierten Standort Borken.

PHTLS in Neuwied

Am Marienhausklinikum St. Elisabeth in Neuwied haben sich 7 Ärzt:innen und 5 Rettungsdienstmitarbeiter:innen an zwei Tagen in strukturierter Traumversorgung fortgebildet.

Photo by Mona Eendra on Unsplash

DBRD Akademie GmbH

Maria-Goeppert-Straße 3
23562 Lübeck

Telefon: +49 451-3 05 05 86-6
Telefax: +49 451-3 05 05 86-7

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© 2006-2021 DBRD Akademie GmbH

all rights reserved.
Nachdruck, auch Auszugsweise, bedarf der Genehmigung durch den Verfasser.